Beiträge der 49. Sendung vom 01. August 2022


Beitrag - "General"

Das Militär ist seit dem Ukrainekrieg wieder stark in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt und deswegen haben wir uns diesem Thema genähert. Mit Berndt Glowacki, einem gebürtigen Badener, haben wir einen Soldaten gefunden,  der von seinem militärischen Rang wohl in unserer Stadt an der Spitze steht. Als Brigadegeneral hat er die Bundeswehr in den Ruhestand verlassen und unser Reporter Hartmut Bleckwenn bat ihn zum Gespräch.



Beitrag  – "Comics"

Wir glauben, dass fast jeder von Ihnen in seiner Jugend sogenannte Comics gelesen und eine Vorliebe für ganz bestimmte Figuren entwickelt hat. Mit Uwe Mindermann, in der Achimer Musikszene kein Unbekannter, haben wir einen Gesprächspartner gefunden, der sich insbesondere für die Geschichten um Donald Duck begeistern konnte. Er ist dem Verein zur Erforschung Entenhausens beigetreten und unser Reporter Hartmut Bleckwenn hat ihn in unser Studio eingeladen.



Beitrag - "Heiratsanträge"

Sie kennen den Ausspruch „manchmal kommt es anders als man denkt“ und das trifft auch bei einem so wichtigen Moment wie des Heiratsantrages zu. Hier gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten und Variationen… Manche sind spontan und andere wohl überlegt. Wolfgang Mindermann hat bei Passanten erfragt, wie sie ihren großen Moment, ganz persönlich erlebt haben und er hat echte Antworten bekommen.



Plattdeutsche Geschichte - "Use Redaktionssitzung" 

Bunt, vielfältig und laut geht es auf der Redaktionssitzung der Spaziergänger zu. Jeder hat seine Eigenheiten, seine besonderen Verhaltensrituale und all das prallt in der Besprechungsrunde humorvoll aufeinander. Unser Plattdeutschschnacker Hermann Wahlers hat die Eigenwilligkeiten in einer amüsanten Geschichte zusammengefasst.



Beitrag - "Unsere Redaktionssitzung"

Wie auch die großen Radiomacher, so treffen auch wir uns zu einer regelmäßigen Redaktionssitzung. Wie so ein Treffen abläuft, ist sicherlich etwas anders als bei den Großen, denn bei uns gilt die Devise:

·       „Wenn Du Spaß hast, merkst Du nicht das Du arbeitest“.



Lyrische Ecke "Jubiläum"

Kommen wir nun zu den Geburtstagen, Namenstagen, Hochzeitstage und wahrscheinlich gibt es noch 37 andere Ereignis-Tage, an die man sich erinnern kann und das im besten Fall auch noch gerne. Aber was ist an Jubiläen eigentlich so schön?

 

Jubiläen gehören zur Erinnerungskultur

und bezeichnen den Umgang des Einzelnen

und der Gesellschaft mit ihrer Vergangenheit und ihrer Geschichte. 

Erinnerungskulturen sind die historischen Ausprägungen

von kollektivem Gedächtnis.

 

Weil das alles ziemlich historisch klingt,

könnten wir uns von Wolfgang Mindermann überraschen lassen,

was er zu dem Thema „Jubiläum“ zu berichten hat.